Edna Schuchardt: „Mr. Highway Patrol“

Wenn man von der Großstadt in ein Nest auf dem Land zieht und es sich als Erstes mit dem örtlichen Gesetzeshüter verscherzt… Nun, damit wäre Langeweile ausgeschlossen. Dabei hatte Candice Baltimore doch eigentlich verlassen, um sich von ihrem aufreibenden Job als Sozialarbeiterin zu erholen!

Mr Highway PatrolDaraus wird jedoch nicht direkt etwas, denn Sheep’s Head scheint nur auf ihre Ankunft gewartet zu haben. Schnell treten die Frauen des Ortes an sie heran und bitten um Unterstützung – auch wenn das in der katholischen Kleinstadt gern unter den Teppich gekehrt wird, gibt es Fälle von häuslicher Gewalt. Und nicht alle Einwohnerinnen sind mit der ihnen zugedachten Rolle als Hausfrauen und Mütter glücklich… Also muss eine Kinderbetreuung her! Die resolute Candy macht sich, unterstützt von ihrer Schwester Marcy und ihrer neuen Nachbarin Betty, ans Werk und findet schnell ihren Platz in der eingeschworenen Gemeinschaft von Sheep’s Head. Probleme bereitet lediglich ihr Nachbar – Bettys Bruder David ist der Cop, der Candy schon bei der ersten Fahrt ins neue Zuhause auf dem Highway für zu schnelles Fahren gerügt hatte. Er scheint keinerlei Humor zu haben und findet ständig etwas an ihr auszusetzen. Klar, dass ausgerechnet er es sein muss, mit dem sie eine explosive Chemie verbindet…

Der Plot des Romans ist eine amüsante Neuauflage von „was sich liebt, das neckt sich“. Das Buch sammelt Pluspunkte für Humor, außerdem erfährt man schon auf der ersten Seite, dass die Heldin einen Hund hat. Mr. Smith ist ein „Kann-alles-drin-sein-Mix“, der gerne auch mal ausbüxt, Handtaschen anknabbert und, natürlich, für zusätzliche Konflikte mit dem uniformierten Nachbarn sorgt.  Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass die Anziehung zwischen Candy und David ein wenig in den Himmel gehoben wird – wer es eher realistisch mag, dem könnte das zu viel sein. Für Fans des Romance-Genres dagegen ist das Buch absolut zu empfehlen!

Wenn Sie neugierig geworden sind, kommen Sie hier zur Website des Klarant Verlags, der auch die anderen Bände aus der „Mr.“-Reihe von Edna Schuchardt verlegt hat.

 

Die Serie:

  • „Mr. Hunderttausend Volt“
  • „Mr. Arrogant“
  • „Mr. VIP“

 

Disclaimer: Vielen Dank an den Klarant Verlag für das Rezensionsexemplar! Alle hier geäußerten Meinungen und Eindrücke sind dennoch uneingeschränkt meine eigenen.

 

Schreibe einen Kommentar