Cover "Die Chroniken der Seelenwächter 2 - Schicksalsfäden"

Nicole Böhm: Chroniken der Seelenwächter 2 – „Schicksalsfäden“

Die Geschichte um Jess und Jaydee geht in die zweite Runde: Jess wird verhaftet – sie soll jemanden umgebracht haben! Die Polizisten verraten ihr nicht einmal, um wen es geht, und zu allem Überfluss wurde sie von ihrem Schutzgeist Violet getrennt. Es kommt, wie es kommen muss – schon im Polizeiwagen wird sie von Schattendämonen aufgespürt, die sie gefangen nehmen…

Gleichzeitig werden Ariadne und Jess‘ Freund Zachary ebenfalls von Dämonen attackiert, und Ariadne trifft auf ihre alte Erzfeindin Coco. Um sich und Zachary zu schützen, muss sie eine viel zu große Menge von der Macht Sophias einsetzen. Diese Gabe hat einen hohen Preis: Jeder Gebrauch der Kraft reduziert Ariadnes Lebenszeit und lässt sie vorzeitig altern. Jaydee entdeckt inzwischen, dass er sich die Gaben von Seelenwächtern „ausleihen“ kann. Als die Seelenwächter Will und Anna im Einsatz vermisst werden, wird seine Sperre aufgehoben und er geht mit Akil auf eine Rettungsmission, der die beiden zu Jess führt. Wird Jaydee es schaffen, gegen seine inneren Dämonen zu kämpfen und Jess zu beschützen – oder wird er selbst zur größten Gefahr für sie?

Im zweiten Teil der Reihe kann Nicole Böhm nicht nur die Spannung halten – sie verleiht der Welt der Seelenwächter und Schattendämonen weitere Facetten. Wir erfahren mehr über die Figuren und ihre Hintergründe, was mich weiter in den Bann der Reihe gezogen hat.

Hintergründe gab es übrigens in der vergangenen Woche auch bei einer Blogtour (was das ist, steht hier). Wer also neugierig geworden ist, hat folgende Möglichkeiten, sich weiter einzulesen:

 

Cover "Die Chroniken der Seelenwächter 2 - Schicksalsfäden"
Seit Dezember 2015 hat der Band ein neues, von Nicole Böhm selbst gezeichnetes Cover – darauf zu sehen ist Jaydee
© Greenlight Press

 

Neu: Zu dieser Serie gibt es ein ausführliches Porträt mit Links zu allen Bänden!

Zum Porträt der Serie

 

Disclaimer: Vielen Dank an die Greenlight Press für das Rezensionsexemplar! Alle hier geäußerten Meinungen und Eindrücke sind dennoch uneingeschränkt meine eigenen.

Schreibe einen Kommentar