Cover "Die Chroniken der Seelenwächter 6 - Spiel mit dem Feuer"

Nicole Böhm: Chroniken der Seelenwächter 6 – „Spiel mit dem Feuer“

Der Schattendämonin Joanne ist es gelungen, den Schutzzauber um das Heim der Seelenwächter zu überwinden und mit ihren Handlangern dort einzudringen. Jess ist auf sich gestellt, doch dank ihres Trainings mit Jaydee fühlt sie sich zum ersten Mal nicht mehr als hilfloses Opfer und weigert sich, sich Joanne kampflos zu ergeben.

Jaydee ist beim Fluchtversuch der mysteriösen Keira von den anderen getrennt worden. Nun ist er ohne Transportmittel in der Menschenwelt gestrandet und kann weder aus eigener Kraft nach Hause zurückkehren, noch Kontakt zu den Seelenwächtern aufnehmen. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich mit Keira zu verbünden. Doch kann er ihr auch vertrauen?

Zeitgleich steckt Will in einer verzweifelten Lage fest. Er ist in die Gefangenschaft seines Bruders geraten, den wir auch als Joannes „Meister“ kennen, und dieser schmiedet teuflische Pläne – die unter anderem die Verwendung von Wills Zauberkraft beinhalten.

Auf dem Anwesen der Seelenwächter hat Joanne alle Trümpfe in ihrer Hand: Der Pfeifzauber macht die Bewohner kampfunfähig. Violet wird gefasst, nur Jess kann fliehen und wird gejagt. Joanne hetzt ihr einen Schattendämon auf den Hals und erlaubt ihm, sich mit ihr zu „amüsieren“. Jess muss sich auf das besinnen, was sie in ihren ersten Lektionen in Selbstverteidigung von Jaydee gelernt hat. Doch die Feinde sind in der Überzahl…

Ein düsterer, extrem spannender Band 6 entschädigt uns für die Wartezeit seit dem letzten Teil der Reihe. Es gibt diesmal weniger zu lachen (es sei denn, man sympathisiert mit den Schattendämonen). Jess und Jaydee sind jeder auf sich gestellt und müssen alle Reserven mobilisieren, während Will darum kämpft, seine Freunde nicht zu verraten. Die Figur der Keira wird immer interessanter und facettenreicher: Wir erfahren mehr über den Werdegang der Kopfgeldjägerin und den Ursprung ihrer erstaunlichen Fähigkeiten. Auch sie hat mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen.

Ich hoffe sehr, dass sich das Blatt im März wieder zugunsten der Seelenwächter und Jess wenden wird. Wie es inzwischen schon Tradition ist, habe ich „Spiel mit dem Feuer“ über Nacht zu Ende gelesen und würde jetzt zu gern schon einen Blick in die Zukunft werfen… Aber vielleicht stellt die Autorin Nicole Böhm ja wieder vorab eine Leseprobe auf ihr neues Blog? Auf jeden Fall soll es dort bald Szenen zu lesen geben, die es nicht in die Endfassungen der Bücher geschafft haben, und auch auf der neu gestalteten Website passiert etwas: Seit meinem letzten Besuch wurden die Porträts der Charaktere ergänzt. Wer die Reihe noch nicht kennt und erwägt, einzusteigen, kann sich hier einen guten Eindruck verschaffen.

 

Cover "Die Chroniken der Seelenwächter 6 - Spiel mit dem Feuer"
Seit Januar 2016 hat das Buch ein neues, von der Autorin Nicole Böhm gezeichnetes Cover. Zu sehen ist die Schattendämonin Joanne
© Greenlight Press

 

Neu: Zu dieser Serie gibt es ein ausführliches Porträt mit Links zu allen Bänden!

Zum Porträt der Serie

 

Disclaimer: Vielen Dank an die Greenlight Press für das Rezensionsexemplar! Alle hier geäußerten Meinungen und Eindrücke sind dennoch uneingeschränkt meine eigenen.

Schreibe einen Kommentar