Cover "Stadt der Finsternis 5 - Ruf der Toten"

Ilona Andrews: Stadt der Finsternis 5 – „Ruf der Toten“

Vor die Wahl zwischen dem Orden und dem Rudel gestellt, hat Kate sich für die Gestaltwandler entschieden. Sie ist eine Partnerschaft mit Curran eingegangen und zur Alpha des Rudels geworden. Damit hat sie ihre berufliche Laufbahn jedoch gehörig durcheinander gebracht.

Im Kampf gegen Kates Tante Erra ist Curran so schwer verletzt worden, dass er elf Tage im Koma gelegen hat. Dem Widerstand des Rudels gegen die menschliche Partnerin zum Trotz ist Kate ihm nicht von der Seite gewichen – stattdessen hat sie alle Herausforderungen angenommen und gewonnen und sich so ihre Position als Alpha erkämpft. Zum Dank für ihre Treue und weil das Rudel sie ihren Job beim Orden gekostet hatte, schenkt Curran ihr ein Büro, in dem sie die Detektei Cutting Edge Investigations eröffnet.

Nun hat Kate also eine eigene Firma, aber keine Fälle. Das ändert sich, als ausgerechnet die Red Guard, eine berühmt-berüchtigte Truppe von Elite-Leibwächtern, ihre Hilfe sucht. Unterstützt von Andrea und Derek sucht Kate nach einem Wissenschaftler, der aus der Obhut der Red Guard entführt wurde – und nach seiner Erfindung. Die Spuren führen zu den Wolchws, heidnischen Priestern russischer Abstammung, und zu den russischen Hexen. Dort erfährt Kate mehr über die Bedrohung, die vom vermissten Adam Kamen und seiner Forschung ausgeht. Doch Wissen ist ein zweischneidiges Schwert; Kate erfährt auch Details aus ihrer Vergangenheit, die ihre glücklichen Erinnerungen beschädigen.

Julie, Kates Pflegetochter, reißt aus dem Internat aus und gerät in Gefahr. Das Rudel halst der frischgebackenen Privatdetektivin die Verantwortung für Ascanio, einen unbändigen Halbstarken aus dem Bouda-Clan, auf, und ihre Freundin Andrea hat Liebeskummer. Dazu muss Kate ihre eigene Lebensgeschichte neu evaluieren, und auch ihre Beziehung zu Curran wird auf die Probe gestellt.

Im fünften Band spielen die Machtstrukturen im Atlanta der Nachwende-Zeit eine große Rolle. Wir erfahren mehr über die verschiedenen Gruppierungen und deren Zusammenspiel, und auch über die Strukturen der Clans und des Rudels. Kate und Curran entwickeln sich weg von der etwas klischeebehafteten Standard-Romanze und stellen sich einem Alltag, der für die beiden Dickschädel nicht immer einfach ist. Und natürlich schwebt Atlanta erneut in höchster Gefahr… Kurz gesagt, wer eine Lektüre für den nächsten zu heißen Sommertag sucht, ist hier richtig.

 

Die Serie:

Schreibe einen Kommentar