Über uns

Als „Teilzeitbretonen“ haben uns Bekannte in unserem zweiten Zuhause, dem bretonischen Städtchen Erquy, einmal bezeichnet. Sie wollten damit ausdrücken, dass wir weder fest dort wohnen, noch Touristen sind. Deshalb wird die menschliche Hälfte unseres Gespanns hier als „Teilzeitbretonin“ schreiben. Den Vierbeiner lernen Sie als „Flaschengeist“ kennen.

Auf diesem Blog – das übrigens ein persönliches ist, wer sich für die beruflichen Aktivitäten der Teilzeitbretonin interessiert, der findet sie auf museums(t)raum – wird immer wieder mal ein bretonischer Wind wehen. Es wird gelegentlich eine Legende zu lesen geben, auch mal einen Ausflugsbericht, und dazwischen werden Fotos zu einer kurzen Flucht aus dem Alltag einladen. Da wir aber leider eben keine Vollzeit-, sondern nur Teilzeitbretoninnen sind, muss es zwischendurch auch etwas anderes geben. Die Zweibeinerin wird über die Themen schreiben, die sie außerhalb des Urlaubs in ihrer Freizeit beschäftigen: Hunde und Bücher. Und der Flaschengeist wird erzählen, wie das so ist, wenn man als kleiner Hund von Rumänien nach Deutschland umzieht und vor allem ein bisschen Angst hat…

Follow my blog with Bloglovin