Autor: Flaschengeist

Der Flaschengeist ist eine kleine Hündin, die im April 2011 in Rumänien geboren wurde. Dank der ASOCIATIA HELPING ANIMALS ROMANIA HAR und dem Förderverein Treue-Pfötchen e.V. kam sie nach Deutschland und zog bei der Teilzeitbretonin ein.
Der Flaschengeist erzählt, Hunde, Sticky

Monatspfoto Januar – Versuch’s mal mit Gemütlichkeit

Hallo ihr Zweibeiner! Eine Weile haben wir es nicht geschafft – wir bauen gerade um, das heißt, dass ich jeden Tag die Wohnung gegen ganz viele fremde Männer verteidigen muss, die die Teilzeitbretonin „Handwerker“ nennt -, aber jetzt machen wir wieder mit beim Monatspfoto. Anja und Lucy von Dunkelbunterhund denken sich immer das Motto aus, und dann können alle Fotos dazu machen. Das Motto im Januar passt super zu mir: „Versuch’s mal mit Gemütlichkeit“.

Der Flaschengeist erzählt, Hunde

Monatspfoto August – Partnerlook

Hallo, ihr Zweibeiner! Anja und Lucy von Dunkelbunterhund haben dazu aufgerufen, ein „Monatspfoto“ zu machen – im August mit dem Motto „Partnerlook“. Die Teilzeitbretonin fand, wir sollten da mitmachen. Ich finde das ja ein bisschen umheimlich, weil bestimmt schon wieder fremde Zweibeiner hier vorbeischauen… Aber sie hat versprochen, mich zu beschützen, falls hier jemand auftaucht.

Bücher, Der Flaschengeist erzählt, E-book und Print, Hunde

Sergeant Stubby – ein Veteran wird berühmt

Hallo, liebe Zweibeiner! Ich habe ein bisschen Zeit gebraucht, um wieder meinen Mut zu sammeln und euch zu schreiben… Aber ich wollte euch so gerne noch erzählen, wie es mit Sergeant Stubby weiterging! (Die Teilzeitbretonin sagt, wenn ihr den Anfang der Geschichte nicht gelesen habt, dann sollt ihr das schnell nachholen.) Wenn ihr mitgelesen habt, wisst ihr ja noch, dass Stubby im Krieg sehr tapfer war und danach mit seinem Menschen nach Amerika zurückgekehrt ist. Das war aber erst der Anfang von Stubbys Ruhm!

Bücher, Der Flaschengeist erzählt, E-book und Print, Hunde

Sergeant Stubby – ein Held aus dem 1. Weltkrieg

Hallo, ihr Zweibeiner da draußen! Hach, es ist schon ein bisschen aufregend, euch zu schreiben… Aber wenn andere Hunde so mutig sein können, dann kann ich das vielleicht auch (wenigstens manchmal). Die Teilzeitbretonin sagt, ich bin ihr Maskottchen. Das heißt, dass ich ihr ganz doll helfe und sehr wichtig für ihre Arbeit bin. Damit ich verstehe, wie wichtig mein Job ist, liest sie mir manchmal Geschichten von historischen Maskottchen vor – wir Vierbeiner waren nämlich schon immer sehr wichtig für unsere Menschen. Die Geschichte von Sergeant Stubby fand ich so toll, dass ich sie euch erzählen muss.

Der Flaschengeist erzählt, Hunde

Wie ich der Hund der Teilzeitbretonin wurde

Hallo, ihr Zweibeiner da draußen! Ihr könnt es jetzt nicht sehen, aber ich zittere ein bisschen – ich habe nämlich Angst vor Menschen. Deshalb halte ich mich gern im Hintergrund, und wollte auch hier eigentlich nur in beratender Funktion tätig werden. Aber dann war ich gestern Abend gerade gemütlich auf den Füßen meines Frauchens eingeschlafen, als die sich plötzlich ärgerte. Da musste ich natürlich schauen, was los war. Sie hatte auf Facebook (das ist so eine merkwürdige Seite, auf der ganz viele Menschen – und auch etliche Hunde – angemeldet sind) das Foto einer alten Hündin gepostet, die wie ichWeiterlesen