Kategorie: Schöne Orte

Hafen von Dahouët
Bretagne, Fotos, Schöne Orte, Sticky

Le port de Dahouët: Ein Hafen mit malerischem Blick

Wer nach Pléneuf-Val-André kommt, der sollte unbedingt dem Hafen von Dahouët einen Besuch abstatten. Er liegt geschützt in einer Bucht und hat eine lange Geschichte: Gegründet wurde er im 12. Jahrhundert von Händlern aus Lamballe. Geprägt ist er nicht zuletzt durch die Fahrten der Kabeljaufischer nach Neufundland und Island, die seit dem 15. Jahrhundert auch hier ihren Anfang nahmen.

Schöne Orte, Woanders

Geschmackserinnerungen

In der allerersten Ausstellung, an der ich je mitgearbeitet habe, ging es auch um die Macht der Erinnerungen. Gerüche können intensive Erinnerungen hervorrufen, ein bestimmter Geschmack manchmal aber auch. Wer Proust gelesen hat, erinnert sich sicher an die Madeleine, deren Geschmack ihn spontan in seine Kindheit zurückversetzt. Heute möchte ich von einem Besuch in Basel erzählen, der für mich mit einem ganz bestimmten Geschmack assoziiert ist.

Erlensee, Fotos

Ein Spaziergang mit Rehen und Störchen

Wenn es das Wetter erlaubt, gehe ich oft mit meiner Mutter (der Flaschengeist nennt sie die „weltbeste Öhrchenkraulerin“) eine Runde ins Feld zum Nordic Walking. Meistens sehen wir dabei Kaninchen, oft genug auch andere Tiere – Rehe, Störche, einen Fuchs… Aber selten genug habe ich meine Kamera dabei. Jetzt habe ich mir einen neuen Fotogurt gekauft, und damit soll das anders werden. Heute war unser zweiter Ausflug mit Kamera, und prompt hatten wir Glück!

Bretagne, Sticky

Fotos und Legenden

Meine Wahlheimat für fünf bis sechs Wochen im Jahr ist das bretonische Fischerdorf Erquy. In der Nähe von St. Brieuc und St. Malô an der Nordküste gelegen, hat es im Winter nicht einmal 4.000 Einwohner. In den Sommermonaten gibt es (leider) inzwischen auch dort so viele Touristen, dass man mehrsprachige Speisekarten und Hinweisschilder antrifft. Dennoch ist es nach wie vor am Strand so, dass man jederzeit Platz genug hat, sein eigenes Spielfeld aufzuzeichnen ohne über die Nachbarn klettern zu müssen.